Schadet der Ultraschall Kronen, Brücken, Inlays usw.?

Nein, das ist völlig problemlos!


Als die US-amerikanische FDA 1992 die erste Ultraschallzahnbürste zuließ, legte sie die genaue Frequenz (1,6 MHz) fest, mit der die Bürste arbeiten muss, sowie eine Leistung, die so bemessen ist, dass der Ultraschall der Bürste das Mundgewebe nicht um mehr als 1 Grad Celsius erwärmen kann, selbst wenn Sie Ihre Zähne 24 Stunden lang ununterbrochen putzen würden. Der Ultraschall wäre somit stark genug, um Bakterienketten zu zerreißen, aber nicht stark genug, um irgendwelche mechanischen Veränderungen am Zahn zu verursachen.

 

Zahnärzte verwenden sogenannte Ultraschallscaler, um Kronen, Veneers usw. zu entfernen. Diese Geräte verwenden jedoch völlig andere Frequenzen, die fast 50-mal niedriger (und damit stärker) und mit viel höherer Leistung sind. Die Ultraschallscaler, die von Zahnärzten verwendet werden, sind so stark, dass sie bei einer kontinuierlichen Berührung von mehr als 8 Sekunden einen Teil des Mundgewebes verbrennen können. Aus diesem Grund wird bei diesen Scalern Wasser an die Spitze des Scalers gesprüht, um das Gewebe während der Anwendung zu kühlen.

 

Im Laufe der Zeit ermüden viele Kronen und Füllungen von selbst, sie werden undicht oder lösen sich. Davon wird auch bei der Verwendung einer Handzahnbürste oder einer elektrischen Zahnbürste ausgegangen. Diese Ermüdung hat nichts mit der Wahl der Zahnbürste zu tun, sondern mit dem Nachlassen des Klebers und anderen Gründen.

 

Seit 1992, als die erste Ultraschallzahnbürste erfunden und von der FDA zugelassen wurde, ist uns kein einziger dokumentierter Fall bekannt, bei dem eine Krone oder Füllung aufgrund der Ultraschallwirkung der Zahnbürste versagt hat. Basierend auf über 25 Jahren Praxiseinsatz sowie der Frequenz und Leistung der Zahnbürste kann man also sicher davon ausgehen, dass die Zahnbürste Kronen, Veneers, Füllungen etc. in keiner Weise negativ beeinflusst. Wenn sich eine Krone lösen sollte, würde sie sich wahrscheinlich unabhängig von der Wahl der Zahnbürste lösen.